Denkmal - baumersroda.de

1923

Die Gefallenen der beiden Weltkriege

Baumersroda hat zu Ehren der Gefallenen des 1. Weltkrieges ein 1923 errichtetes Kriegerdenkmal.

Für die Gefallenen des 2. Weltkrieges befinden sich in der Kirche von Baumersroda zwei hölzerne Gedenktafeln. Die Tafeln sind in einem schlechten Zustand und offensichtlich vom Holzwurm befallen und bedürfen einer Behandlung bzw. einer Erneuerung.

Die Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges aus Baumersroda

1941 Kurt Bauer, gefallen  1942 Otto Zschenker, gefallen
1942 Hermann Scholer, gefallen  1942 Rudi Köhler, gefallen 
1942 Kurt Ihle, gefallen  1942 Josef Kroha, gefallen 
1942 Karl Grieser, gefallen  1942 Otto Biermann, vermisst
1943 Wenzel Flügl, gefallen  1943 Paul Krawczynski, gefallen
1943 Walter Rietzke, gefallen 1943 Paul Emse, gefallen
1943 Ludwig Stumpp, gefallen  1943 Erikh Burkersroda, gefallen
1943 Arno Bärthel, gefallen 1943 Joachim Grube, gefallen
1943 Oskar Hänsch, vermisst 1943 Heinz Lützkendorf, vermisst
1944 Otto Geyer, gefallen 1944 Richard Lange, gefallen 
1944 Johann Scholz, gefallen 1944 Jakob Röchert, gefallen
1944 Helmut Loth, gefallen  1944 Werner Geyer, gefallen
1944 Heinrich v. Helldorff, gefallen 1944 Willy Christel, gefallen
1944 Walter Geyer, vermisst  1944 Gustav Kusche, vermisst 
1944 Gerhard Uhde, vermisst  1945 Richard Anschütz, gefallen 
1945 Walter Agthe, gefallen  1945 Franz Schiffner, gefallen
1945 Otto Bauer, gefallen 1945 Willi Eckhard, gefallen
1945 Franz Gärtner, vermisst 1945 Gustav Handke, vermisst
1945 Martin Koch, vermisst
1945 Otto Fitzner, vermisst
1945 Georg Klinkert, vermisst
1945 Otto Kürz, vermisst
1946 Emil Köcher verstorben a.d. Folgen einer Kriegsverletzung


2018

Das Denkmal der Gefallenen des 1. Weltkrieges


Das Denkmal für die Gefallenen des 1. WK ist in einem schlechten Zustand, so dass die dort in Stein festgehaltenen Namen und die Sterbedaten überwiegend nicht mehr lesbar sind.

Der Feuerwehrverein Baumersroda regt an, unter fachlicher Einbeziehung der zuständigen Denkmalbehörde, die Gefallenen des 1. sowie des 2. Weltkrieges auf getrennten Steintafeln am Dekmal anbringen zu lassen. Abhängig von den Kosten der Instandsetzung des Denkmals könnte auch zusätzlich eine Sanierung in Erwägung gezogen werden.

Die Gefallenen des 1. Weltkrieges aus Baumersroda

Infantrist Ferdinand Tänzer, gefallen 1914
Jäger Gustav Frenzel, gefallen 1914
Gardegrenadier Karl Prießnitz, gefallen 1915
Füsilier Otto Frenzel, gefallen 1915
Kriegsfreiwilliger Hugo Sieblist, gefallen 1915
Artillerist Franz Schwendler, gefallen 1916
Kanonier Kurt Gäbler, gefallen 1916
Infantrist Edmund Grober, gefallen 1916
Infantrist Otto Barthel, gefallen 1916
Kanonier Otto Handke, gefallen 1916
Oberfahnenschmied Otto Koch, verstorben 1918 a.d.F. einer Kriegsverletzung
Infantrist Otto Böhme, verstorben 1920 a.d.F. einer Kriegsverletzung 
Füsilier Otto Zeise, verstorben 1921 a.d.F. einer Kriegsverletzung

2017

11. November 2018

100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges